SCHMUCK-REINIGUNG!!!

Schmuck ist am Schönsten, wenn er täglich getragen wird, allerdings sollte man ihn dafür speziell pflegen und behandeln.

Über Nacht legt man Schmuck ab in ein dafür bestimmtes Utensil.                                                                               Edelmetallketten, Perlschmuck, Armbänder, Ohrschmuck oder Ringe.                                                                                      Gleiches gilt beim Saunabesuch, denn Edelsteine vertragen nur bedingt Hitze  und warm-kalt-Wechselbäder, bei Perlschmuck lösen sich Kleber oder Kitt  schon ab 60°C. Metallteile, speziell Silber, können zu üblen Verbrennungen führen.


Auch zur Gartenarbeit wird der Schmuck abgelegt!

Bevor Schmuck in den Schmuckkasten sicher abgelegt wird, sollte er gereinigt werden. Parfum, Deo, Schmutz, Schweiß und Fett schaden den Stücken! Und bevor der Schmuck morgens angelegt wird, muss die Morgentoilette, mit Parfum beendet sein, also den Schmuck „nie“ mit Parfum oder Haarspray benetzen!


Zur Reinigung:

Perlketten und organische Substanzen (Korallen, Grandeln, Hölzer etc.) in verdünntem Seifenwasser reinigen, mit handwarmem Wasser abspülen und an der Luft trocknen lassen. ABER NICHT auf die Heizung legen! Perlketten nicht spannen, da sich der Faden dabei streckt! Nicht ins Ultraschallbad legen! Nicht mit chemischen Lösungen bearbeiten!


Edelmetallketten mit Wasser und Seife reinigen und abwaschen, trocken reiben, trocken lagern. Ultraschall kann benutzt werden. Eine Handbürste und ein Spiritusbad entfernen hartnäckige Verschmutzung. 


Wird eine Kette schwarz kann man sie in Gold- oder Silberbädern wieder aufhellen, die Flüssigkeiten sind Tenside, manchmal stark verdünnte Säuren, deshalb  sollte man die Anleitung lesen oder einen Fachmann befragen. Kratzer, Mattigkeit, Farbveränderungen, Abnutzungserscheinungen können nur vom Goldschmied beseitigt werden.


Kristalliner Edelsteinschmuck (durchsichtig), wirkt am besten, wenn er rein ist! Ultraschall kann Edelsteine zerstören, „auch Diamanten“, deshalb ist das Spiritusbad zur Reinigung besser oder mit einer alten, sauberen Zahnbürste und lauwarmem Seifenwasser die Fremdstoffe entfernen. Trockenreiben.


Undurchsichtige Steine nur in verdünntem und lauwarmem Seifenwasser  spülen und trocknen lassen. Steine, wie Lapis Lazuli, Malachit, Chrysopras,  Türkis, Azurit können durch Parfum zerstört werden.


OPALE sind im Sonnenlicht am Schönsten, d.h. die Steine benötigen viel Licht!


Opale aus Äthiopien, hydrophane Opale DÜRFEN NICHT FEUCHT ODER NASS WERDEN, DA SIE SONST UNDURCHSICHTIG BIS MATT WERDEN!!!


Opale aus anderen Erdteilen brauchen hin und wieder Feuchtigkeit, jedoch OHNE Fremdstoffe!!! (Ein leicht feuchtes Läppchen im Etui genügt, um Risse zu vermeiden!)


OPALE SIND ALLE EINMALIGE UNIKATE DIE NICHT ODER NUR WENIG REPARIERT WERDEN KÖNNEN!


Edelsteinschmuck sollte nur vom Fachmann chemisch bearbeitet werden, also „nicht“ in Aufhellungs- oder Ultraschallbäder legen. Diamanten, Smaragde, Rubine und viele andere Steine können zerstört werden. 


Metalle, bzw. Stücke mit Edelsteinenkönnen nur vom Goldschmied poliert werden.


Fragen Sie den Fachmann, er wird Ihnen gerne helfen.


Erst ein sauberer Edelstein im rechten Licht betrachtet zeigt sein wahres Gesicht!

 

    RING-DREAM

    Zwickel-Edelmetalle
    Postfach 63

    76471 Iffezheim